Reden wir

Künstler suchen oft die menschliche Seite der Geschichte. Diese wollen sie zeigen, schreibt Tania Canas, und die Geschichte lebendig werden lassen.

Und weil Kunst politisch ist und menschlich, zumal mit Geflüchteten, hat Canas, Arts Director der australischen Organisation RISE, eine Liste erstellt:

Zehn Punkte für Kunst mit Geflüchteten.

PUNKT 8: Reduziere uns nicht auf ein Thema.

Wir sind Menschen mit Erfahrungen, Wissen und Fähigkeiten. Wir können über viele Dinge sprechen; reduziere uns nicht auf ein Narrativ.

Also, reden wir nicht nur über das Eine.

10 things you need to consider if you are an artist,
Tania Canas, @RISErefugee.org
,
in deutscher Übersetzung @kultur-oeffnet-welten.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s